Sie sind hier: Startseite > Philosophie

Der Dom und seine Konzerte

Die bedeutendste Abtei des Schwarzwaldes, die im Jahre 858 von den Benediktinern begründet wurde, die nachweislich im Jahre 1488 eine Orgel besaß, die Entstehungsort vieler musikalischer Lehrschriften und Kompositionen war und die mit Fürstabt Martin Gerbert einen eminenten Musikwissenschaftler besaß, war schon immer eine herausragende Stätte der Kirchenmusik.

Johann Andreas Silbermann erbaute hier von 1772 bis 1775 seine größte Orgel; mit 47 Stimmen war sie sogar noch größer als die Silbermann – Orgel des Straßburger Münsters. 

Kirchenmusik ist nicht nur schmückendes Beiwerk im Gottesdienst, sondern sie besitzt Verkündigungscharakter:

„Das Amt des Liturgen, des Predigers, ist es, Gottes Wort an die Menschen zu artikulieren….ähnlich, wenngleich auf unserer Ebene, verhält es sich mit dem Amt des Musikers. Er artikuliert in seiner – musikalischen – Sprache ebenfalls Gottes Wort. So, wie der Prediger seine Überlegungen anstellt, wie er die Botschaft den heutigen Menschen glaubhaft vermitteln könnte, obliegt dem Organisten die Aufgabe, die Musik zu finden und zu machen, welche die Gemeinde auferbaut.“ (Rudolf Heinemann, Berlin).

Eine alte Orgelinschrift aus dem Mittelalter teilt uns mit: „musica: praeludium vitae aeternae“; auf Deutsch: „Die Musik ist das Vorspiel des Ewigen Lebens“.

Zusammen mit dem Veranstalter, der Katholischen Kirchengemeinde St. Blasius, wünsche ich Ihnen, dass Sie in diesem außergewöhnlichen Rahmen des „Schwarzwälder Doms" die Meisterwerke unserer Kirchenmusik neu für sich entdecken und durch diese „Predigt in Tönen" bereichert und gestärkt für den Alltag nach Hause zurückkehren.

Prof. Bernhard Marx, Titularorganist am Dom St. Blasien



Prof. Marx, künstlerischer Leiter der Internationalen Domkonzerte


Flyer der Domkonzerte

Gottesdienste

im Dom:
Samstag:  19.00 Uhr
Sonntag:   10.00 Uhr
Sonntag:   11.15 Uhr *
*zusätzlich während der Schulzeit

im Albtal:
Sonntag:      8.45 Uhr

in Menzenschwand:
Samstag:   19.15 Uhr
Sonntag:      9.30 Uhr