Sie sind hier: Startseite > Klangraum

Klangraum und Raumklang

Sicher war den Baumeistern des Domes bewusst, dass sie hier einen Klangraum von ganz besonderer akustischer Wirkung erschaffen.

Die weite Kuppel krönt die Rotunde: Mit ihrer Spannweite von 36 Metern ist sie nach dem Pantheon, dem Petersdom in Rom und dem Dom von Florenz die viertgrößte Kuppel Europas. Zusammen mit der Säulenhöhe von 18 Metern und der 18 m hohen Innenkuppel ergibt sich wieder das Maß von 36 Metern: eine perfekt Raumharmonie.

Ein Kreis hat keinen Anfang und kein Ende: So ist die Kreisform der Rotunde selbst ein Symbol für Gott, der ohne Anfang und Ende existiert.

Im Langhaus hinter der Rotunde, im früheren Mönchs-Chor befindet sich die Musikempore mit der Orgel. Polyphone und symphonische Kirchenmusik erklingt hier optimal und kann auf den 400 Sitzplätzen (Seiten-Galerien und Altarraum unten) hervorragend gehört werden.

Auch die Schwarz / Klais – Orgel (1912 / 1997, 55 Register auf drei Manualen und Pedal) mit ihrem großen romantischen Klangspektrum entfaltet sich hier am besten.

Die Rotunde verfügt über 540 Sitzplätze. Der imposante Nachhall von 8 Sekunden lässt Musik von Solisten, aber auch einstimmige und homophone Chormusik zu einem ganz besonderen Erlebnis werden.

Bei den Chorkonzerten singen die Chöre daher die polyphonen und schnellen Kompositionen auf der Orgelempore und anschließend die langsameren Stücke unten vor dem Hauptaltar. Das Konzertpublikum wandert mit und kann so den eindrucksvollen Klangraum von St. Blasien in zwei ganz verschiedenen Sphären entdecken.

Autor: Bernhard Marx et alii

Get Adobe Flash player



Gottesdienste

im Dom:
Samstag:  19.00 Uhr
Sonntag:   10.00 Uhr
Sonntag:   11.15 Uhr *
*zusätzlich während der Schulzeit

im Albtal:
Sonntag:      8.45 Uhr

in Menzenschwand:
Samstag:   19.15 Uhr
Sonntag:      9.30 Uhr